Photographie Manfred Rößmann

| Bäume | Regionen | Bühne | Kunst | Aktiononen | Offenbach |

Fotografie, die ihrem Gegenstand verpflichtet ist, Fotografie, die nicht von ihm abstrahiert, Fotografie, die über das Dokumentarische hinausgeht und den gesellschaftlichen Kontext ergreift: Dieser realistischen Richtung der Fotografie fühle ich mich verpflichtet.

Seit Jahren in meiner Freizeit als Fotograf; meine Themen sind vielfältig, von der Natur- und Landschaftsaufnahme bis zu sozialen Ereignissen fühle ich mich stets dem abgebildeten Gegenstand verbunden, damit dieser nicht Objekt bleibt, sondern durch das Bild spricht.

In den letzten Jahren habe ich die Bühnenprojekte des TheaterProzess und des Heinrich-Heine-Club Offenbach fotografisch begleitet.

Ich bin Mitglied der AG FotoGesellschaft in der KunstGesellschaft Frankfurt, die schon durch ihre Namensgebung den gesellschaftlichen Zusammenhang aller Kunst behauptet.

Diese Seiten zeigen meine Fotos in Alben / Galerien organisiert. Auf meiner TextSeite bringe ich Beiträge und Berichte zu den Fotos.

Startseite / Bühne / Heinrich-Heine-Club Offenbach / 2017 / 11.12.2017 - Georg Kreisler: HERZEN VERGIFTEN IN ROM [4]

Georg Kreisler: HERZEN VERGIFTEN IN ROM

Mika Degaita (Klavier), Heinz Hepp (Gesang und Klarinette), Timm J. Trappe (Kontrabass), Andreas Hepp (Schlagzeug und Klavier)

Georg Kreisler war viel mehr als Kabarettist: Autor, Dichter, Sänger und Komponist. Seine Werke wurden meist in der Öffentlichkeit nicht gespielt, weder wurden seine Lieder im Radio gesendet noch seine Komödien oder Opern auf Bühnen aufgeführt. Trotz dieser Zensur kennt wohl jeder sein bekanntestes Lied Tauben vergiften im Park.

Georg Kreisler geboren 1922 in Wien als Kind einer jüdischen Familie, musste 1938 mit seinen Eltern in die USA flüchten. Seit 1943 war er amerikanischer Staatsbürger. 1955 kehrte er nach Europa zurück, er starb im November 2011 in Salzburg.

Mika Degaita und Heinz Hepp sind ein Duo im Leben und im Konzertsaal. Gemeinsam mit Timm J. Trappe und Andreas Hepp, ebenfalls HR-Musiker, gestalteten sie eine Melange aus Liedern und Texten, nachdenklich und amüsant.

Timm J. Trappe (Bassist) ist Ende Dez. 2017 plötzlich verstorben.

 
G
M
T
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Sound-Funktion ist auf 200 Zeichen begrenzt
 
 
Optionen : Geschichte : Feedback : Donate Schließen

 

0 Kommentar