Photographie Manfred Rößmann

| Bäume | Regionen | Bühne | Kunst | Aktiononen | Offenbach |

Fotografie, die ihrem Gegenstand verpflichtet ist, Fotografie, die nicht von ihm abstrahiert, Fotografie, die über das Dokumentarische hinausgeht und den gesellschaftlichen Kontext ergreift: Dieser realistischen Richtung der Fotografie fühle ich mich verpflichtet.

Seit Jahren in meiner Freizeit als Fotograf; meine Themen sind vielfältig, von der Natur- und Landschaftsaufnahme bis zu sozialen Ereignissen fühle ich mich stets dem abgebildeten Gegenstand verbunden, damit dieser nicht Objekt bleibt, sondern durch das Bild spricht.

In den letzten Jahren habe ich die Bühnenprojekte des TheaterProzess und des Heinrich-Heine-Club Offenbach fotografisch begleitet.

Ich bin Mitglied der AG FotoGesellschaft in der KunstGesellschaft Frankfurt, die schon durch ihre Namensgebung den gesellschaftlichen Zusammenhang aller Kunst behauptet.

Diese Seiten zeigen meine Fotos in Alben / Galerien organisiert. Auf meiner TextSeite bringe ich Beiträge und Berichte zu den Fotos.

Startseite / Regionen / Hessen / Frankfurt am Main / Frankfurter GrünGürtel / Sossenheim / Chlodwig-Poth-Anlage

Chlodwig-Poth-Anlage

Seit Oktober 2003 gibt es unter dem Weißdorn einen gemütlichen Sitzplatz. Das Besondere sind hier Stelen mit zwei Karikaturserien von Chlodwig Poth, die er speziell für diesen Platz im GrünGürtel gezeichnet hat. Mit gewohnt knodderigem Charme nimmt er den GrünGürtel auf den Arm. Der 2004 verstorbene Poth ist ein Künstler der Neuen Frankfurter Schule und Vater von "Last Exit Sossenheim". Er lebte viele Jahre in Sossenheim.

Die ganze Fläche war bis 2001 ein eingezäunter Garten - nun steht sie allen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung. Der große Weißdorn ist einer der ältesten Exemplare in Frankfurt und soll über 100 Jahre alt sein.

Quelle (29.02.2016)

0 Kommentar