Photographie Manfred Rößmann

| Bäume | Regionen | Bühne | Kunst | Aktiononen | Offenbach |

Fotografie, die ihrem Gegenstand verpflichtet ist, Fotografie, die nicht von ihm abstrahiert, Fotografie, die über das Dokumentarische hinausgeht und den gesellschaftlichen Kontext ergreift: Dieser realistischen Richtung der Fotografie fühle ich mich verpflichtet.

Seit Jahren in meiner Freizeit als Fotograf; meine Themen sind vielfältig, von der Natur- und Landschaftsaufnahme bis zu sozialen Ereignissen fühle ich mich stets dem abgebildeten Gegenstand verbunden, damit dieser nicht Objekt bleibt, sondern durch das Bild spricht.

In den letzten Jahren habe ich die Bühnenprojekte des TheaterProzess und des Heinrich-Heine-Club Offenbach fotografisch begleitet.

Ich bin Mitglied der AG FotoGesellschaft in der KunstGesellschaft Frankfurt, die schon durch ihre Namensgebung den gesellschaftlichen Zusammenhang aller Kunst behauptet.

Diese Seiten zeigen meine Fotos in Alben / Galerien organisiert. Auf meiner TextSeite bringe ich Beiträge und Berichte zu den Fotos.

Startseite / Regionen / Hessen / Frankfurt am Main / Frankfurter GrünGürtel / Nidda Süd / Halbritters Barfüßer - Komische Kunst im GrünGürtel [11]

Halbritters Barfüßer - Komische Kunst im GrünGürtel

Ende März 2017 wurde das vierzehnte Komische Kunstwerk im GrünGürtel eingeweiht: Halbritters Barfüßer als Plastik in Bronze gestaltet von Siegfried Böttcher. Leicht- und barfüßig läuft es in der Kurt-Halbritter-Anlage im Solms-Park Richtung Nidda.

Jung und Alt bespielen den Barfüßer. Halten das Spiel in zahlreichen Fotos fest. Das GrünGürtel-Tier ist beliebt und läßt die Menschen miteinander reden: "Sie kennen sich doch sicher aus, was ist denn das? (An den Fotografen gerichtet). "Haben Sie schon gehört? Barfüßer heißt das Tier." Und: "Nicht ins Auge stechen, es könnte vielleicht beißen." Ärgerlich: "Schon beschmiert!"

Die Frankfurter Rundschau berichtete von er Einweihung (PDF).

 

0 Kommentar