Photographie Manfred Rößmann

| Bäume | Regionen | Bühne | Kunst | Aktiononen | Offenbach |

Startseite / Bäume / Baumarten / Speierling - Sorbus domestica

Speierling - Sorbus domestica

Der Speierling ist ein Obstbaum - aber kein Apfel. Als Wildbaum gehört er zu den seltensten Bäumen in Wäldern. Auch als Kulturbaum kommt er immer seltener vor. Daher wurde er 1993 zum Baum des Jahres gewählt.  

Genutzt werden sowohl das Holz des Speierling als auch seine Früchte. Das sehr harte Holz (härter als Eiche) findet z.B. im Musikinstrumentenbau Verwendung. Die Früchte werden aufgrund ihrer Bitterstoffe (Tannin) bei der Herstellung von Apfelwein verwendet. Besonders im Frankfurter Raum. Weitere Verwendung finden die Früchte in der Medizin (z.B. Magen).

In Hessen gibt es fast 500 Speierlinge, die älter als 80 Jahre sind. Neben Frankfurt konzentrieren sich die Bestände im Wesentlichen auf Kelsterbach, Kronberg im Taunus und die Wetterau. Erfreulicherweise gibt es zwischenzeitlich auch viele Neuanpflanzungen.

Blatt

 

Okstadt

 

Blitzrinne

 

Sossenheim

 

Blatt-Knospe

 

Speierlinge finden sich häufig auf Streuobstwiesen. Leider ist es so, dass viele Streuobstwiesen nicht mehr oder schlecht gepflegt werden. Darunter leiden auch die Speierlinge - auch einige Bäume mit mächtigem Stammumfang. Mehr Initiative der Naturschutzbehörden wäre hier zu wünschen.

Die mächtigsten Speierlinge erreichen über 4 Meter Stammumfang. Alle bekannten dieser Mächtigkeit in Deutschland wachsen in Hessen und sind in gutem Zustand: Okstadt in der Wetterau mit 4,37 m (2013) und Kronberg im Taunus 4,35 m (03/2016). In der Slowakei ist ein stärkerer bekannt (siehe Tabelle). Der wohl weltweit stärkste mit 5 m Umfang. Die Slowakei nimmt europaweit auch Platz vier ein.

In Hessen folgt ein weiterer mit fast 4 m Umfang in Okstadt, der einen Blitzschaden hat. Der sechste Platz (DE) wurde vor einigen Jahren von Kronberg durch Fällung an die Slowakei verloren. Auf Platz sieben und acht folgen Frankreich und die Niederlande. Platz neun (DE Platz 4) geht mit 3,68 m Umfang an Kelkheim. Rang fünf geht nach Halsbach in Bayern.

 

Weitere Informationen (externe Seiten):

Wikipedia

Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V.(PDF)

Baum des Jahres

Tabelle der europäischen Speierlinge

 

 

 

0 Kommentar