Photographie Manfred Rößmann

| Bäume | Regionen | Bühne | Kunst | Aktiononen | Offenbach |

Fotografie, die ihrem Gegenstand verpflichtet ist, Fotografie, die nicht von ihm abstrahiert, Fotografie, die über das Dokumentarische hinausgeht und den gesellschaftlichen Kontext ergreift: Dieser realistischen Richtung der Fotografie fühle ich mich verpflichtet.

Seit Jahren in meiner Freizeit als Fotograf; meine Themen sind vielfältig, von der Natur- und Landschaftsaufnahme bis zu sozialen Ereignissen fühle ich mich stets dem abgebildeten Gegenstand verbunden, damit dieser nicht Objekt bleibt, sondern durch das Bild spricht.

In den letzten Jahren habe ich die Bühnenprojekte des TheaterProzess und des Heinrich-Heine-Club Offenbach fotografisch begleitet.

Ich bin Mitglied der AG FotoGesellschaft in der KunstGesellschaft Frankfurt, die schon durch ihre Namensgebung den gesellschaftlichen Zusammenhang aller Kunst behauptet.

Diese Seiten zeigen meine Fotos in Alben / Galerien organisiert. Auf meiner TextSeite bringe ich Beiträge und Berichte zu den Fotos.

Startseite / Bäume / Regional / BRD / Mecklenburg-Vorpommern / Rügen / Weißdorn auf Hiddensee [9]

Weißdorn auf Hiddensee

Im Norden der Insel Hiddensee liegt das Hügelland Dornbusch, auf dessen höchster Erhebung das Wahrzeichen von Hiddensee steht: der Leuchtturm. Der Weißdorn steht in Sichtweite auf halber Höhe zum Swantiberg (62 m). Umgeben ist er von Sanddorn, Hagebutten und Hounder. Der Blick schweift über die Ostsee zur Insel Rügen. In der Nähe befindet sich das Vogelschutzgebiet Bessin.

Der Weißdorn besteht aus drei geschwungenen Stämmen, die sich ab ca. 30 cm Höhe zu einer schönen Krone erweitern. In der Krone befindet sich ein Nest. Der Stammumfang wurde unterhalb der Verzweigung gemessen (Taille): 2,25 m. Die Keimung des Baumes wird zwischen 1750-1830 angegeben. Das Alter liegt also zwischen 175 und 265 Jahren.

0 Kommentar